Finished! – When nothing goes right – go left!

Geschafft! Auch die heutige Etappe habe ich im Cutoff gefinisht. Es war wieder einmal knapp. Um 17:00 Uhr war der Cuttoff, um 16:55 Uhr kam ich rein. Ich darf mich nun Etappen-Läufer nennen!

Der heutige Rennverlauf war mit Überraschungen gespickt. Den ganzen Vormittag hatte es einen ständigen Nieselregen gegeben, der bis zum Mittag anhielt. Am Verpflegungspunkt 1 war plötzlich aufgrund von Baumfällarbeiten mit schwerem Gerät unser Track gesperrt. Die Organisatoren hatten dann eine Ausweichroute, die wieder zu unserem Track führen sollte, gefunden. Es war für mich spannend, diese mündlich erklärte Route zu laufen und zu hoffen, dass ich irgendwann wieder auf meinem gespeicherten Track mitten im Wald lande. Letztendlich hat alles gut funktioniert. 3 weitere Bonus-Kilometer und zusätzliche 200 Höhenmeter, waren die Folge.

Heute Abend war dann große Abschluss-Zeremonie mit anschließendem Abendessen und ich sitze nun auf meinem Zimmer und zähle meine Blessuren der Woche. Das WLAN im Hotel funktioniert nicht einwandfrei und so werden ich diesen kurzen Bericht erst einen Tag später online stellen können. Meine Erfahrungen und Erkenntnisse werde ich in den nächsten Tagen Revue passieren lassen und verarbeiten. Wenn das getan ist, werde ich noch ein abschließendes Résumé posten.

Ich bedanke mich aber schon mal bei allen, die mir bei der Bewältigung dieses Projekts beigestanden und geholfen haben. Vor allem bei meiner geliebten Holden Ela, die meine verrückte Idee total unterstützt und immer an mich geglaubt hat. Eure Kommentare auf Laufwolke, habe ich alle gelesen und haben mir sehr geholfen, durchzuhalten. Vielen Dank dafür!

/

5 Gedanken zu „Finished! – When nothing goes right – go left!

  • 3. Juni 2022 um 14:47
    Permalink

    Hallo Franz,
    mit etwas Verspätung, aber von Herzen gratuliere ich Dir.
    Was für ein Lauf!!! Eine wahnsinnige Leistung und eine große Herausforderung. Da kannst du voller Stolz auf diese Zeit zurück blicken.
    Für dein neues Lebensjahr alles Gute, viel Glück, Zufriedenheit und Gesundheit.
    Lass dich feiern!!!
    Viele Grüße aus Paderborn,
    Miriam

    Antwort
  • 30. Mai 2022 um 20:56
    Permalink

    Lieber Franz, unglaublich was Du geleistet hast. Was Du Dir vornimmst, schaffst Du auch. Ich denke auch oft an BaLi in diesem Zusammenhang. Liebe Grüße auch an Deine Frau Ela, Dein Edi

    Antwort
  • 30. Mai 2022 um 18:42
    Permalink

    Hi Franz,

    herzlichen Glückwunsch. Meinen allergrößten Respekt vor dieser Leistung… sag ich, aus Sicht Deiner Clubkollegin in der gleichen Altersklasse… Echt Hut ab, Franz und liebe Grüße auch an Ela…

    Franzi

    Antwort
  • 28. Mai 2022 um 12:46
    Permalink

    Unglaublich. Obwohl ich ja auch schon den einen oder anderen längeren Lauf gemacht habe, oder vielleicht auch gerade deswegen, fehlt mir die Vorstellung, wie du es geschafft hast 6 Tage hintereinander einen Ultra zu laufen. Meinen größten Respekt dafür. Da hast du dir selbst nachträglich zu deinem runden Geburtstag wohl das größte Geschenk gemacht. Chapeau!

    Antwort
    • 28. Mai 2022 um 13:31
      Permalink

      Lieber Franz,
      Gratulation zu dieser Super-Leistung, bei all den widrigen Umständen, die zu meistern waren. Und vielen Dank für die Art und Weise, wie du uns in Text und Bild mitgenommen hast auf deiner außerordentlich beeindruckenden Laufreise. Als Hesse hat mir natürlich gefallen, dass dir das hiesige Land gefallen hat. Erhole dich nun gut und lasse alles noch einmal in Ruhe vor deinem geistigen Auge Revue passieren.
      Wolfgang aus Wiesbaden

      Antwort

Schreibe einen Kommentar zu Miriam Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert